FahrradFZ

Du fährst gern Rad, bist gern mit Gleichaltrigen unterwegs, magst Natur, baden, chillen und laue Sommernächte? – Dann bist du bei unserer Fahrradfreizeit herzlich willkommen!

Der Kirchenkreis Bad Liebenwerda bietet vom 21. bis 28. Juli eine Fahrradfreizeit für Jugendliche ab 12 Jahren (gern auch älter) zu einem Preis von 90,00 € an. Darin sind Unterkunfts- und Verpflegungskosten, sowie Fahrt und Fährkosten inbegriffen.

Unsere Tour führt uns entlang der Elster und der Elbe von Bad Liebenwerda bis nach Wittenberge in Tagesetappen von ca, 50 km.

Anmeldescheine gibt es unter www.kirchenkreis-badliebenwerda.de/kinder-familie-jugend

Es freut sich auf euch Kathleen Gude (Jugendreferentin).

Seniorenspielebox

Und die gab es beim Fortbildungstag für Haupt-und Ehrenamtliche im Kirchenkreis Bad Liebenwerda zu entdecken. Nicht nur spielerisch, sondern auch in der thematischen Auseinandersetzung zu den neuen Herausforderungen in der Seniorenarbeit der Kirchengemeinden. Sie ist ein großer und wichtiger Teil kirchlicher Bildungsarbeit und stellt Haupt-und Ehrenamtliche vor ganz neue Aufgaben in der inhaltlichen Füllung. Eine Einteilung des dritten Lebensalters ab 60 Jahren findet heutzutage nach der Selbstsorge gemacht. Francois Höpflinger spricht dabei vom autonomen Rentenalter, dem fragilen und folgend dem abhängigen Rentenalter. Jede Altersphase soll in den Angeboten der Kirchengemeinden wertschätzende, interessante und geistliche Inputs erfahren dürfen. Ganz praktisch hatte dazu die Referentin Frau Piontek vom PTI Drübeck reichlich Ideen mitgebracht. So wurde selbst ausprobiert und ein reger Austausch geführt. Eine Arbeitshilfe „Gesegnete Jahre – Fit für die Arbeit mit Älteren“ sowie eine Seniorenspielekiste kann beim PTI in Drübeck ab Sommer ausgeliehen werden. Beides verspricht einen großen bunten Fundus an Ideen.

Religionspädagogin A. Wurch

Müll1Müll2

Müllsammelaktion der Greenkids Mühlberg   8.4.2019

Dass die Weltmeere von Plastik und Co immer mehr vermüllen, weiß man. Aber haben Sie mal aufmerksam Ihre Heimat betrachtet? Erschreckend, was sich nur wenige Schritte vor der eigenen Haustür an illegalen Müllbergen finden lässt. Die Greenkids waren dem auf der Spur, sind dabei ganz aktiv geworden und leisten ihren Beitrag zum Klimaschutz. Denn wir sagen uns: Nicht nur reden, sondern handeln und haben den Montag zu unserem Klima-und Naturrettertag gemacht. Monatlich treffen wir uns und handeln zur Bewahrung der Schöpfung.Denn es geht um unsere Zukunft. Und unsere Heimat soll unsere Zukunft sein, die sauber und lebenswert bleiben soll. Denn wir fragen uns: Wie kommen volle Babywindeln an Seen und Bäche? Wie landen alte Gummireifen in Hecken? Warum finden sich unzählige leere Zigarettenschachteln auf Wiesen und Äckern? Wie kommen leere zerbrochene Schnapsflaschen an die Uferwege?

weiterlesen

Wandertag1Wandertag2

Wandertag 2019

So kann Schule auch Spaß machen….. Man geht auf Wandertagstour und lernt da Deutsch, Mathe, Musik, Religion, Kunst und Naturwissenschaften in ganz anderer Weise. Und zwar spannend und abwechslungsreich. Das erlebten die Schüler und Schülerinnen des Evangelischen Religionsunterrichtes der 1.- 6. Klasse bei ihrem Wandertag, der ins Schloss nach Doberlug-Kirchhain führte. Im Bus wurde gleich das Ohrwurmlied „Hevenu schalom“ geschmettert; denn ja, wir wollen an diesem Tag friedlich miteinander unterwegs sein und wünschen uns Frieden für alle Menschen auf der Welt. Das ist die Übersetzung des hebräischen Liedes. Angekommen auf dem Schloss und Klosterareal wurde auf der Wiese vor dem Refektorium zunächst gefrühstückt. Denn dann warteten mehrere Angebote darauf, ausprobiert zu werden. Für die Klassen 1-3 gab es zunächst ein Schattenspieltheater mit dem Märchen von „Hase und Igel“. Eine feine darstellende Kunst, die Frau Bayer uns präsentierte. Anschließend konnten auch selbst Schattenfiguren hergestellt werden. Eine andere Gruppe fertigte im Scriptorium im Gewand der Mönche, die hier einst lebten, mit der alten Schreibkunst von Feder und Tinte, feine Schriftstücke ihrer Anfangsbuchstaben an.

weiterlesen

 

Tempolimit

Geschafft: 66.430 Menschen haben die Öffentliche Petition der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) für ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen unterzeichnet.

 


 Damit ist das Quorum erreicht! Herzlichen Dank den vielen engagierten Menschen, den vielen Vereinen und Initiativen, die sich mit der Aktion solidarisch erklärt, sich eingebracht, Unterschriften gesammelt, mit diskutiert – und so die Aktion verbreitet und zum Erfolg geführt haben.

Nun wird es zu einer öffentlichen Anhörung im Petitionsausschuss kommen und der Petent wird angehört. „Jetzt muss sich auch unser Parlament der Debatte stellen. Die Diskussion darüber ist jedem gesunden Menschenverstand zuzumuten“, sagt Oberkirchenrat Christian Fuhrmann, der die Petition eingereicht hat.

Zu der zum Teil heftig geführten Debatte merkt er an: „Wir haben den Garten, in dem wir leben, nicht selbst gepflanzt – wir haben ihn zu bewahren. Wir als Christinnen und Christen sind der Nächstenliebe verpflichtet. Viele Menschen sind bereits von den Folgen der Erderwärmung massiv betroffen, wie derzeit in Mocambique. Sie dürfen uns, wie auch die Opfer des Straßenverkehrs, nicht egal sein.“

Auf dieser Seite wird über den Termin der öffentlichen Anhörung und den weiteren Fortgang der Aktion informiert: https://www.ekmd.de/aktuell/projekte-und-aktionen/petition-tempolimit/

 

Unterkategorien

Veranstaltungskalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31

Veranstaltungen

in Herzberg

Kindermusical "Zachäus"
22.05.2019 ab 11:45 Uhr
mehr Informationen

in Drasdo, Kirche

Konzert für Sopran und Orgel
25.05.2019 ab 16:00 Uhr
mehr Informationen

in Lebusa, Pöppelmann-Kirche

Orgelkonzert
30.05.2019 ab 16:00 Uhr
mehr Informationen

Tageslosung

„Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil.“
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Sie helfen uns dabei, unsere Dienste besser anbieten zu können. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie weitere Informationen: Datenschutzerklaerung.

  

Hiermit akzeptiere ich die Cookies.