WO Falkenberg

Am Samstag, 15. Dezember 2018 um 17 Uhr in der Jesus-Christus-Kirche Falkenberg/Elster

Lena Langenbacher (Sopran)
Monika Zens (Alt)
Christopher Renz (Tenor)
Simeon Nachtsheim (Bass)

Kantorei St. Marien Herzberg
Chor des Philipp.Melanchthon-Gymnasiums Herzberg
Chorsänger/innen der Region
Herzberger Bachorchester
Leitung: Solveig Lichtenstein

Eintrittspreise: 15 € (ermäßigt 10 €), im Vorverkauf 12 € (ermäßigt 8 €)

Kartenvorverkauf ab 26.11.2018:

  • Tourismuspunkt in der Seitenkapelle der Stadtkirche Herzberg
  • Buchhandlung Kirsten Jachalke, Schliebener Str. 88, Herzberg
  • Haus des Gastes, Lindenstr. 6, Falkenberg

Mit freundlicher Unterstützung der Sparkassenstiftung "Zukunft Elbe-Elster-Land" und des Kirchenkreises Bad Liebenwerda

Fit für die Arbeit mit Kindern

Modellprojekt Regionalkurs "Fit für die Arbeit mit Kinder" in Mühlberg/Elbe beendet

Klänge von Boomwhackers, Glockenspielen, Trommeln und Klangbausteinen tönten im letzten Modul der Reihe "Fit für die Arbeit mit Kindern" im Kloster Marienstern in Mühlberg an der Elbe. Sechs Teilnehmer*innen bekamen dort im November 2018 im Rahmen der abendlichen Andacht das Zertifikat überreicht.

Sie hatten innerhalb eines Jahres an mindestens fünf der sieben angebotenen Module teilgenommen, eine Teilnehmerin sogar an allen sieben Modulen. Insgesamt kamen 27 Frauen und Männer zu den verschiedenen Angeboten, manche nur einmal, manche oft.
 
Unter diesem Link gibt es einen ausführlichen Bericht und viele Fotos:
http://pti.ekmd-online.de/portal/start/1-nachrichten/39926.html

IMG 3781

Unsere Musicalwoche „Paulus auf gefährlicher Mission“ war sehr schön und intensiv!

Erstaunlich, was die Kinder in  einer Woche auf die Beine stellten!

Ein tolles Musical entstand nach der Vorlage von Frank Kampmann, für uns bearbeitet von Ilse Barth – so fand jedes Kind die ihm gemäße Rolle! Die lustigen Gefängnisratten mussten den „alten“ Paulus ganz schön beknien, bis er ihnen seine Geschichte erzählte und sozusagen seine „Memoiren“ schrieb… Spannend wurde es beim „Erdbeben“ im Gefängnis und beim Sturm auf „hoher See“…Die Lieder wurden zu Ohrwürmern, die Tänzerinnen  (im Bild die lustigen „Gefängnisratten“) lernten unter Anleitung von Melanie Geiß (Tanzladen 04) und Amy Neubert schnell ihre Choreografien!

Jugendliche Teamer aus Lauchhammer, Schwarzheide und Uebigau halfen kräftig mit und sorgten für Spiel und Spaß in der Freizeit und die Nachtwanderung, bei der wir unsere Lieder zum besten Gaben und viel Süßes einsammelten, auch einen der Teamer aus einer Mülltonne…. Pfrn. Doms kümmerte sich nicht nur um das  Theaterspiel, sondern auch um inhaltliche Impulse und Andachten, die intensive Gespräche zur Folge hatten.

Die Band „Aufschwung“ aus Lauchhammer begleitete uns fast die ganze Woche und sorgte für viel Spaß beim Singen, Ulf Kluge setzte uns „ins rechte Licht“ und sorgte für guten Ton an den 3 Aufführungsorten Uebigau, Bad Liebenwerda und Lauchhammer – Danke Euch allen! Dank auch an die Mitarbeiterinnen der Schlossherberge Uebigau und der Schulküche und an viele Eltern, die uns mit leckeren Kuchen versorgten…

Ebenso danken wir für die finanzielle Unterstützung von EnviaM www.enviaM-gruppe.de, Landkreis Elbe-Elster, Kirchenkreis Bad Liebenwerda und bejm.

Im kommenden Jahr gibt es wieder eine Singwoche, veranstaltet diesmal von Kirchenkreis Niederlausitz – vom 21.-26.7.19 wieder in Uebigau!

Dorothea Voigt

IMG 20181102 094334   IMG 20181101 19011620181102 163417

Relikids 1

„Die Kirche ist ein Haus, gemacht aus vielen Steinen…..“   Relikids 2

Und was für ein Haus, anders als das Zuhause und mit ziemlich vielen besonderen Schätzen. Diese sind in einer Kirchen-Nacht von den Reli-Kids der 5.Klasse entdeckt worden. Denn Thema im Unterricht sind die vielen verschiedenen Kirchen der Heimat. Jede ist anders und besonders.
Und doch gibt es manche Gemeinsamkeiten, was eben so in einer Kirche sein muss. Mit dem Entdeckerheft ging es also auf Spurensuche zwischen Altar und Taufstein. Suchbilder gab es zu finden, Wortpuzzle zu entschlüsseln oder auch mathematische Aufgaben zu lösen von Länge, Breite und Höhe der Frauenkirche. Und wer einmal selbst Handwerker werden wollte, durfte einen Stein bearbeiten. Säge, Feile und Meißel kamen da zum Einsatz. Am Ende waren es richtige kleine Kunstwerke. Auch die Fensterbilder, die kreiert worden. Nach so viele Entdeckungen gab es dann einen Nachtschmaus, bevor eine Wanderung durch die dunklen Straßen gemacht wurde. Irgendwann war aber alle Entdeckerenergie erschöpft und es wurde geschlafen. Der nächste Morgen wartete mit einem guten Frühstück und gemeinsamen Spielen. Schule und Lernen mal anders. Ja, das kann Spaß machen und das Miteinander stärken.

Antje Wurch, Referentin für die Arbeit mit Kindern  

Fotos: Antje Wurch

Unterkategorien

An(ge)dacht

2. Advent

Es ist Advent! Als Kind war ich furchtbar gespannt auf den Heiligabend und natürlich auf die Geschenke. Und im großen Schrank bei meinen Eltern da lagen sie – das wusste ich. Einmal habe ich es...

weiterlesen

Veranstaltungskalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31

Veranstaltungen

Falkenberg, Kirche

Weihnachtsoratorium J. S. Bach 1-3
15.12.2018 ab 17:00 Uhr
mehr Informationen

Uebigau, Kirche

Adventsmusik im Kerzenschein
16.12.2018 ab 17:00 Uhr
mehr Informationen

Bad Liebenwerda, Kirche

Adventskonzert
22.12.2018 ab 17:00 Uhr
mehr Informationen

Tageslosung

„Vom Aufgang der Sonne bis zu ihrem Niedergang sei gelobet der Name des HERRN!“
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk und hat uns aufgerichtet ein Horn des Heils.

Auf dieser Seite werden Cookies verwendet. Sie helfen uns dabei, unsere Dienste besser anbieten zu können. Wenn Sie fortfahren, akzeptieren Sie, dass wir Cookies verwenden. Hier finden Sie weitere Informationen: Datenschutzerklaerung.

  

Hiermit akzeptiere ich die Cookies.